•  
  •  




image-7340799-6476193-Berghaus-Tlli2-Beat-Kehrli.jpg

Tällihütte


  • Erster Klettersteig in der Schweiz

Der erste Klettersteig der Schweiz....
führt mitten durch die Gadmerfluh, einer Galerie von Felswänden. Mit rund 600m
Länge ist er einer der längsten und spektakulärsten Klettersteige der Schweiz.
78 m Leitern, 550 einbetonierte Stifte und jede Menge Fixseile garantieren eine sichere
Begehung der Route, die über Felsstufen, grasige Absätze und schmale Bänder führt....
Ausganspunkt ist das Berghaus Tälli....Wanderzeit  5 - 7h

  • Tällihütte - Engstlenalp
Steiler Aufstieg vom Berghaus Tälli zum Sätteli ca. 1,5 Stunden. Auf dem Sätteli geniesst
man den Ausblick ins Gental oder auf den Titlis und das Wetterhorn.
Die Wanderung zur Engstlenalp dauert  gut 4 Stunden und führt zu einem schönen Bergsee..


image-6476182-WP_20150908_015.jpg
image-6476176-WP_20150908_005.jpg
image-6476177-WP_20150908_014.jpg



Bergwandern am Pilatus

image-1641003-35f41f8b72e008a5ffff95817f000101.jpg


Auf dem Sattel des Klimsen wurde 1856-61 eine Kapelle und das Hotel Klimsenhorn gebaut.

Das Hotel brannte ab und wurde 1967 abgebrochen. Die Kapelle wurde 2003 saniert und im August 2004 von Abt Berchtold neu eingesegnet.

image-1641004-35f41f8b72e008a5ffff957f7f000101.jpg
image-1641005-35f41f8b72e008a5ffff95807f000101.jpg
image-1641006-35f41f8b72e008a5ffff957c7f000101.jpg
image-1641007-35f41f8b72e008a5ffff957e7f000101.jpg
image-1641008-35f41f8b72e008a5ffff957b7f000101.jpg


Gasteretal  BE

image-1641010-8f91df673d113f12ffff8e417f000101.jpg


Die Geschichte vom Tal:

Das Gasterental (auch Gasterntal) liegt im Berner Oberland und ist der relativ unberührte, rund 10km lange oberste Teil des Kandertals. Es liegt südöstlich von Kandersteg und ist von dort aus per ÖV, zu Fuss, per Bike oder wenn nötig auch mit Auto erreichbar. Die Verkehrserschliessung ist durch eine sehr schmale Bergstrasse gegeben; die Fahrt in eine Richtung ist jeweils nur während 20 Minuten pro Stunde erlaubt, und die Gemeinde erhebt pro Fahrzeug eine Gebühr. Für den Autobusdienst ist eine Reservation unerlässlich. Wenn man der durch das Tal fliessenden Kander aufwärts folgt, gelangt man zum Kanderfirn, wo der Fluss entspringt.

Das schmale und von hohen Bergketten umschlossene, von Osten nach Westen orientierte Tal ist eigentlich ein Hochtal - zwischen 2200 und rund 1350m ü.M gelegen - und es entwässert über eine Felsstufe ins tieferliegende Kandertal. Es wird im Norden von Doldenhorn, Fründenhorn, Oeschinenhorn und Blümlisalp, im Süden von Altels, Balmhorn, Lötschenpass, Hockenhorn, Sackhorn und Birghorn sowie im Osten vom Kanderfirn begrenzt.

Seine Schönheit rührt einerseits von der abgeschiedenen Lage, andererseits von der insbesondere im Bergfrühling wunderbaren Blumenpracht mit Exemplaren von teils recht seltenen Arten (z.B. Frauenschuh, Türkenbund) her. Das Gasterental bietet ungezählte Wander- und Bergsteigemöglichkeiten. Unterkunft und Verpflegung ist in mehreren Gasthöfen möglich.


Damma - Hütte  2439 M.ü.M.

Die Dammahütte liegt am Fusse der Dammakette, mit dem Dammastock, dem höchsten Urnerberg 3637 m ü.M., zuhinterst im Göscheneralptal.

image-1641013-33b588e7860b10f1ffff80b9a426365.jpg

Aufstieg am Göscheneralpsee entlang

image-1641014-33b588e7860b10f1ffff80baa426365.jpg



Wilder Übergang vom Sustenpass ins Voralptal

Vom Sustenpass,  den blau-weissen Markierungen über den Bockberg und dann eine steile Flanke querend hinunter ins Chalchtal. Es folgt der Aufstieg durch die steile und brüchige Nordflanke des Sustenjochs. Im Chalchtal liegt noch weit in den Sommer hinein Schnee. Für die Querung dieser Schneereste können je nach Verhältnissen ein Pickel oder Steigeisen nützlich sein.


image-1641016-17bbc80a4b0eb614ffff8002a426365.jpg
image-1641017-17bbc80a4b0eb614ffff8003a426365.jpg
image-1641018-17bbc80a4b0eb614ffff8004a426365.jpg
image-1641019-17bbc80a4b0eb614ffff8008a426365.jpg
image-1641020-17bbc80a4b0eb614ffff8007a426365.jpg



Tierberglihütte  2795 m. ü. m.

Die Tierberglihütte steht auf einem Felssporn oberhalb des Steingletschers und bietet eine einzigartige Aussicht auf die Berge und Täler im Sustengebiet. BE

Der Hüttenweg im Detail:

Vom Hotel Steingletscher bis zum Parkplatz Umpol ist der Wanderweg rot/weiss markiert . . Beim Umpol (Parkplatz) beginnt dann der blau/weiss markierte Bergweg, der bei guten Verhältnissen sehr spannend, doch für geübte Berggänger problemlos zu bewältigen ist. Ist der Weg mit Schnee oder Eis bedeckt, kann er heikel werden und es empfiehlt sich ein Pickel mitzunehmen. Bei unsicheren Verhältnissen gibt das Hüttenteam gerne Auskunft.


                                         



Bächlitalhütte 2328 M.ü.M.

Die Bächlitalhütte befindet sich im Grimselgebiet BE


Sie wird von einer herrlichen Bergwelt umgeben: dem Alplistock, dem grossen und kleinen Diamantstock. V
om Räterichsbodensee schlängelt sich der Hüttenweg auf gut ausgebauten Treppenstufen hinauf.
Vorbei an Alpenrosenwiesen führter schliesslich über die grosse imposante Sandebene des Bächlitals,
eine Schwemmlandschaft von nationaler Bedeutung.


image-1641024-7cc4bbcd1271bafbffff80b27f000101.jpg



         

Lötschenpass - Hütte  2690 M. ü. M.


image-1641028-8f91df673d113f12ffff8e427f000101.jpg

Von Kandersteg. 1174m ins Gasterntal. . .

Hier rechts ueber die Kander, und weiter
zur Gfelalp. Ueber eine schöne Weiden Terrasse,
Schönbiel hoch auf Balme.
Ueber die Randmörane, und ein Schneefeld
auf den fast aperen (leider) Lötschegletscher.
Südlich querend zur gegenüeber liegenden
Randmörane. Anschliessend ist der Weg teilweise
gut mit Seilen abgesichert. Am Schluss
flach auf Felsplatten in den Lötschenpass.
Abstieg ueber Saltegi und Mälcherbode auf die
schöne Lauchernalp.


image-1641027-8f91df673d113f12ffff8e417f000101.jpg
image-1641029-8f91df673d113f12ffff8e407f000101.jpg




Rotondo -Hütte  /  Rotondo - Gletscher


image-1641032-3d62a9902772ea92ffff82597f000101.jpg
image-1641033-3d62a9902772ea92ffff825a7f000101.jpg
image-1641034-8ee6987838a52ac7ffff80757f000101.jpg
image-1641035-935c9456515e9c1ffff8a77a426365.jpg






Oberaarjochhütte


image-1641038-8ee6987838a52ac7ffff80727f000101.jpg




Siedelhorn / 2764 M.ü.M.








Aufstieg zum Sidelhorn !!







Letzter steiler Aufstieg!!







Blick zum Oberaargletscher und Trübtensee vom Sidelhorn aus!!













Totensee am Grimsel-Pass, - Rohne-Gletscher und Furka-Pass im Hintergrund ! 






Gelmersee mit Gelmerhütte


image-1641053-d3cc1172313e0f33173ffa86321.jpg

Die Bergwanderung um den Gelmersee und zur Gelmerhütte, 
gewährt faszinierende Einblicke in die hochalpine Bergwelt.
Entlang des Sees laden ursprüngliche Bachläufe und riesige Felsplatten zum Verweilen ein.
Bei den teilweise steil abfallenden Felspartien helfen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit,
die Aussicht hinunter auf den türkisblauen See zu geniessen.







Trifthütte 2520 M.ü.M.



 - SAC Sektion Bern In arktischer Umgebung liegt die gemütliche und heimelige Trifthütte mit 40 Schlafplätzen. Abseits vom grossen Bergtourismus und inmitten wild-romantischem Gletschergebietbieten sich unzählige Möglichkeiten für Hoch- und Skitouren.


Das Triftgebiet – eine wilde, hochalpine Berg- und Gletscherlandschaft – lädt zu eindrücklichen Bergwanderungen und Touren ein. Lohnende Ausflugsziele sind die SAC Hütten, die Überschreitung des Furtwangsattels und als Mutprobe die Begehung der Trift-Hängeseilbrücke mit Blick auf den spektakulären Gletschersee.


image-1641058-src-Panorama$201.JPG